Dienstag, 23. Mai 2017

Das Wickelknäuel und die ungeduldige Dany... oder so ähnlich!

Die liebe Gabi hattte mir letzte Woche ein Wickelknäuel geschickt. Logisch, dass ich sofort anfangen musste, all die kleinen Überraschungen freizuhäkeln. Und auch wieder ein neues WIP... nun ja.


Leider war die Wolle eine kleine Diva, die sich den ganzen ersten Abend lang zierte, mir zu sagen, was sie denn gerne werden wolle. Und so verlief der erste Abend erfolglos und etwas Frust machte sich breit. Verdammt nochmal! Ich wollte doch wissen, was sich alles Schönes in dem Knäuel versteckt hatte. Ich bin doch sooo neugierig!

Tja... am nächsten Tag machte es dann KLICK, die passende Idee war da und ich häkelte fleissig das Wochenende durch. Heraus kam ein luftiges, leichtes Sommertuch mit gewelltem Zackenrand, getauft auf den Namen "The Impatient One".

Und diese ganzen netten Kleinigkeiten hatten sich im Wickelknäuel versteckt:


Hier nun noch ein Bild des fertigen Tuches...


Ich werd mich nun wieder an die anderen WIPs machen. 4 WIPs sind mir eindeutig zuviel... das geht ja mal gar nicht... oh da ist Nummer 5 in Sicht!

Freitag, 12. Mai 2017

Socken mal anders stricken...

Ja, ich stricke weiter tapfer an den Socken für meinen Schatz. Nebenbei probiere ich gerade aus, wie man Socken mit nur 2 Nadeln strickt.

Für meinen Test werden fast nur rechte Maschen gestrickt, weil ich a) etwas faul bin und b) kraus rechts eh schön (und kuschelig) finde. Bündchen, Ferse und Spitze sind aber glatt rechts gestrickt.

 

Für mein lahmes Stricktempo geht es erstaunlich flott (vermutlich wegen der rechten Maschen) und meine Hände brauchen auch seltener Pausen.


Bisher bin ich noch skeptisch, ob mir das Endergebnis gefallen wird. Aber ich bin optimistisch...

Montag, 8. Mai 2017

Was sein muss, muss eben sein!

Ab und zu beschwert sich mein Schatz gerne bei mir, wie toll doch seine gestrickten Socken sind, aber keine davon hab ich gestrickt! Böse Dany!!! Jaja... ich weiss es ja!

Jetzt hab ich mir also doch mal ein Knäuel 4fach Sockenwolle geschnappt und werde mich tapfer bis zu einem fertigen Paar Socken durchkämpfen.

Ich komme auch ganz gut voran. Ich wundere mich allerdings sehr darüber, dass diese Socken nicht mal annähernd solch ein Muster wie auf der Banderole angegeben haben. Naja, Schatzi stört es nicht... mich dann also auch nicht!


Und weiter geht es mit dem Stricken...

Sonntag, 23. April 2017

Oscar...

Das ist der Name von meinem kleinen Teddybären, der gestern das Licht der Welt erblickte. Oscar ist etwa 29 cm gross und trägt ganz viel Liebe im Herzen wie man an seinem Pullover schon erkennen kann.


Es sollen noch ein paar weitere Spielkameraden für Oscar folgen, damit der kleine Kerl sich nicht so einsam fühlt.

Sonntag, 16. April 2017

Leckersüsse Zuckerwatte...

... daran dachte ich als ich damals diese Wolle sah und daher heisst meine neue Kuscheljacke auch so: Sweet Sweet Cotton Candy. Gedacht ist die Jacke für den Frühling, wenn der sich denn endlich mal blicken lässt.


Und nun geht es auch gleich weiter mit anderen Projekten, die schon lange darauf warten, endlich verwirklicht zu werden...

Mittwoch, 29. März 2017

London is calling me...

Meine erste Häkeldecke mit Motiv ist am Montag fertig geworden. Das hat echt Spass gemacht und wird sicher nicht die Letzte sein.


Jetzt kann ich mich, wann immer das Fernweh mich plagen sollte, in meine London-Decke kuscheln.

Dienstag, 21. März 2017

Summer time?

Mein erstes Top für diesen Sommer ist fertig. Es fehlt - wie immer - nur noch der Sommer. Naja, etwas Zeit darf er sich ruhig noch lassen.

Das Sommertop ist luftigleicht, komplett aus Baumwollgarn und macht sich super zu Jeans oder aber auch zum langen (Wickel-)Rock. Ich freu mich schon aufs Ausführen!


Von beiden Garnsorten hab ich noch genug übrig, um daraus passend ein kleines Jäckchen für die kühleren Stunden oder ein weiteres Top zu machen. Ich grübel gerade...

Mittwoch, 15. März 2017

Na, wer hat das Teil mit viel Liebe gemacht?

Schon lange spielte ich mit dem Gedanken, meinen gestrickten und gehäkelten Eigenkreationen einen persönlichen Stempel in Form eines Etiketts aufzudrücken.

Jetzt hab ich es getan! Heute kamen meine personalisierten gewebten Etiketten an: Schlicht und einfach mit einem Herz und dem Namen meiner Webseite in Lila!

Die Farbe war übrigens die Idee der netten Frau Maurer, welche mit mir meine Wünsche für meine Bestellung durchging. Sie ist tatsächlich nach unserem Telefonat auf meiner Webseite gewesen, hatte eine (tolle) Idee und schickte mir daher einen zusätzlichen Vorschlag, den ich dann auch gerne annahm.

Ich hab mich absichtlich für ein ganz schlichtes Etikett entschieden:

1. Ich selbst mag es lieber schlicht.

2. Ein eigenes Logo ist mir erstmal noch zu riskant... falls es mir plötzlich doch nicht mehr gefällt.

3. Das schlichte Etikett sieht an weniger bunten Sachen doch meistens passender aus.

4. Man weiss gleich, wo man im WWW suchen muss... wenn man mehr sehen oder wissen möchte.

Wichtig ist erstmal nur, dass man sieht: Mit viel Liebe gemacht! Und das sagt das Herz in meiner Lieblingsfarbe doch aus, oder?


Auch wenn ich erstmal gut ausgestattet bin, werd ich sicher demnächst nochmal ein paar Etiketten bestellen (müssen). 

Dienstag, 14. März 2017

The Last Crazy Unicorn

Wie gestern versprochen gibt es endlich was Neues zu sehen...

Letzten Monat zu meinem Geburtstag bekam ich ein Pattern für ein lustiges Pferd geschenkt. Es war klar, dass daraus ein Einhorn für Schatzi werden würde.
Und der Kerl hatte einen Sonderwunsch nach dem anderen: Andere Augen, leicht verrückt / volle Mähne und nicht nur ein paar Zotteln / 4 verschieden farbige Hufe / anderer Schwanz / eine kleine Weste, die das dicke Bäuchlein aber nicht zu doll verdeckt… 

Nun ja, heute war Fototermin und daher kann ich euch jetzt Schatzis neuen Liebling namens Wolle vorstellen. Er liebt das Viech schon jetzt heiss und innig!


 Sooo, und nun werd ich mich wieder an mein Sommertop machen...

Montag, 13. März 2017

Neue WIPs und ein wenig Winterschlaf!

Huch... hier kam ja schon ein Weilchen kein neuer Post mehr. Aber das heisst nicht, dass ich nicht fleissig mit meiner Wolle spiele.

Zwei Projekte sind derzeit aktiver in Arbeit und werden hier sicher die Tage präsentiert.

Das erste Projekt entsteht aus diesen Materialien und soll ein Einhorn für Schatzi werden. Das Einhorn ist auch schon fast fertig...


Das zweite Projekt wird aus dieser Wolle sein und es wird ein Sommertop. Das weisse Garn hab ich vor einer kleinen Ewigkeit auf einem Flohmarkt ergattert und wird nun endlich verarbeitet. Das andere Garn hopste mir letzten Freitag in den Einkaufskorb. Es gab Rabatt, da konnte ich nicht widerstehen...


Mehr gibt es gerade nicht zu berichten. Schatzis Pullover und meine London-Decke machen gerade Winterschlaf oder so... schäm!

Freitag, 10. Februar 2017

Doppelt hält besser oder so?

Jaja, da quäle ich mich so mit dem Pullover für Schatzi rum und durfte dann doch ribbeln. Und warum? Schatzi hat einfach mal etwas zugenommen! Zum Glück war der Pullover noch lange nicht fertig... dann wäre ich wohl etwas angesäuert gewesen.

Also Wolle geribbelt, Schatzi nochmals vermessen und wieder losgelegt. Diesmal allerdings mit doppeltem Faden und doppelt so grosser Nadelstärke. Sollte also relativ fix diesmal gehen.


Etwa 15 Zentimeter sind bereits geschafft... juhu! Ich hoffe, der Pullover wird fertig bevor der Sommer kommt...

Dienstag, 31. Januar 2017

Twiggy goes to London!

Fertig! Ich hab es tatsächlich geschafft!

Letztes Jahr im März begonnen, lag dieses Projekt immer wieder als WIP herum, weil mir die richtige Lust und Ausdauer dafür fehlte. Doch nun hab ich mich hingesetzt und die Strickjacke endlich fertig gemacht, damit dieses WIP kein einjähriges Jubiläum feiern muss.

Das ist also meine neue Strickjacke "Twiggy goes to London!"...


Hier noch ein paar Detailbilder...


Ich bin sehr stolz auf mich selbst, weil ich mich da jetzt so tapfer durchgebissen habe.

Nächstes Ziel: Schatzis Pullover fertig bekommen bevor die kalten Tage vorüber sind!

Sonntag, 22. Januar 2017

Laaaangsam...

... aber immer wieder wächst Schatzis Pullover ein Stückchen weiter. Ich versuche nun regelmässiger an dem Projekt zu arbeiten, 10 Runden sind mein geplantes Minimum pro Stricktag.


21 Zentimeter sind bisher geschafft. Und so langsam packt mich auch hier der Ehrgeiz, den Pullover schnell fertig zu bekommen. Schliesslich will ich ja irgendwann mal wieder neue Projekte beginnen...

Mittwoch, 18. Januar 2017

Staubwedel geschwungen und weitergestrickt...

Ich hab endlich wieder mehr Lust zum Stricken und daher wieder etwas an meiner Strickjacke gewerkelt, die schon sehr lange darauf wartet, dass ich sie fertigstelle... schäm!

Begonnen hatte ich sie am 25. März des letzten Jahres... und dann immer wieder beiseite gelegt. Doch nun will ich sie unbedingt fertig bekommen bevor sie doch noch als WIP ihr einjähriges Jubiläum feiern muss.

Der untere Teil der Jacke und beide Ärmel sind soweit fertig. Nur noch die Ärmel zusammennähen, aber das könnte ich auch später noch machen... 


Ich mag es ja eher schlicht, aber dennoch hab ich als kleinen Hingucker ein kleines Zopfmuster miteingebaut. Sie soll später ja nicht ganz so langweilig aussehen.


Es kann nun also an den oberen Teil gehen. Mal gucken, was ich da mache. Ich war mir zu Beginn nämlich noch nicht sicher, was für ein Ausschnitt, welches Muster etc. es werden sollte. Zum Glück kann man das auch später noch entscheiden, wenn man Sachen von unten nach oben strickt.

Ich geh dann mal tüfteln und rechnen...

Dienstag, 17. Januar 2017

Hurra, es gibt was zu feiern!

Naja, nicht wirklich. Aber heute auf den Tag genau vor 2 Jahren nahm meine Stricksucht ihren Lauf. Und schuld daran ist meine kleine Schwester, die mir das unten gezeigte Strickbuch schenkte und meinte: Wenn du häkeln kannst, dann kannste auch stricken!!! Tolle Logik... aber sie sollte Recht behalten.


Ich muss gerade schmunzeln, wenn ich an meine ersten Strickübungen zurückdenke...


Aber so schlecht sahen die für meinen ersten Versuch gar nicht aus, oder?

Und da ich gerade auch so richtig in Stricklaune bin, werd ich mich gleich wieder an meine Strickjacke machen, die schon seeeeehr lange auf ihre Fertigstellung wartet...

Samstag, 14. Januar 2017

Kompromisse...

... muss man ja öfters mal eingehen. Ich hab meine Keyboardecke für eine PC-Ecke für Schatzi geopfert... und so meine geliebte Couchecke samt Couchtische endlich wieder für mich.
Nur der Stuhl war für Schatzi eher eine Folter: Viel zu hart für seinen zarten Popo!!! Also haben wir ein dickes Polster in der passenden Grösse gekauft und ich musste nun ganz schnell noch einen Überzug dafür häkeln.
Wolle war ja genug zuhause, also gleich meinen Stash ein wenig abgebaut durch dieses Miniprojekt.



Nix Aufregendes, ganz schlicht und einfach... aber eben notwendig und schon jetzt heissgeliebt! Es müssen ja auch nicht immer ausgefallene Sachen sein, oder?

Mittwoch, 11. Januar 2017

Vom Quadrat zum Rechteck...

Ich hab es endlich in Angriff genommen, so langsam aber sicher mal alle Geschenkpattern abzuarbeiten. Unter anderem bekam ich von der herzallerliebsten Jule ein Kissen-Pattern mit London-Motiv geschenkt. Das wollte ich eigentlich stricken. ABER: Momentan mag ich nicht so wirklich stricken und Kissen brauch ich eigentlich auch gerade keine neuen.
Was aber noch auf jeden Fall hier fehlt, ist eine vernünftige Tagesdecke für mein Bett. Da mir das Motiv an sich so gut gefällt, hab ich mich hingesetzt und es so "umgebaut", dass nun aus einem gestrickten, quadratischen Kissen eine gehäkelte, rechteckige Decke wird, "London is calling me..."!


Derzeit flutscht es ganz gut und es sind schon etwa 45% des Motivs geschafft. Und wenn meine Häkellust so bleibt, bin ich sicher, dass ich die Decke sicher bald fertig haben werde... hoffentlich!

Freitag, 6. Januar 2017

Geduld ist eine Tugend...

Naja, Tugendhaftigkeit ist nicht unbedingt mein Ding und Geduld auch nicht immer. Und das merke ich immer dann, wenn es ans Knipsen meiner fertigen Klamotten geht: Mal sieht die Pose doof aus, mal ist da ne olle Falte und und und. Zig Fotos machen, damit hoffentlich wenigstens eines später zum Herzeigen taugt. Nervig und zeitraubend! Zum Glück habe ich nun seit ein paar Tagen eine neue Mitbewohnerin, die ab sofort immer ganz artig Model spielen wird, wenn ich euch meine neuen wolligen Werke präsentieren möchte. Ich hab sie Twiggy getauft... keine Ahnung, warum!


Neue Werke kann ich euch leider noch nicht präsentieren, da ich gerade noch mit den drei WIPs aus dem letzten Jahr kämpfe und vorher nix Neues beginnen möchte. Aber ich hoffe, die Lust auf neue Projekte motiviert mich genug, schnell die zwei wichtigsten WIPs fertigzustellen.

Sonntag, 18. Dezember 2016

Geschafft... und fix und alle!

Endlich sind die Schlafsocken für meinen Onkel geschafft.
Ich hab wie immer mal mehr, mal weniger dran gearbeitet, mal mit kleinen, mal mit grösseren Pausen... besonders zum Schluss. Und plötzlich rannte die Zeit... und ich wurde auch noch krank. Also hab ich mich die letzten zwei Tage dann tapfer durchgekämpft, um die Socken fertig zu bekommen. Gar nicht so einfach zwischen Husten, Niesen und Rotznase putzen. Aber egal, sie sind fertig... und ich bin fix und alle!


Jetzt gönne ich meinen Fingern erst einmal ein paar Tage Ruhe von den Stricknadeln und danach kann es so langsam mit dem Pullover für meinen Schatz weitergehen.


Nebenbei werkel ich auch mal wieder an einer Decke. Es soll nun endlich eine richtige Tagesdecke mit Motiv für mein Schlafzimmer werden. Ursprünglich war ja ein Kissen geplant, aber Kissen hab ich zur Zeit eigentlich genug...


Und da ich wollemässig keine weiteren "Abgabetermine" mehr habe, werd ich mir auch so langsam meine geplanten Projekte wieder vornehmen, um mal wieder etwas Wolle zu vernichten...

Freitag, 11. November 2016

Doppelt hält besser...

Irgendwie war ich mir nicht mehr sicher, ob die Handstulpen meiner Schwester auch wirklich passen würden. Daher hab ich nochmal ein Paar gestrickt, eine halbe Nadelstärke grösser und diesmal auch mit elastischem Bündchen am Fingerbereich. Das Paar sollte nun auf jeden Fall passen... und ich hab nun gleich noch ein Paar für mich übrig.


Der Adventskalender für meine Schwester ist nun vollständig und nach 2 Stunden Sortieren und Verpacken auch reisebereit. Morgen wird er dann weggeschickt... und ich kann mich wieder den anderen Projekten widmen...

Samstag, 29. Oktober 2016

Fruststricken und andere schöne Sachen...

"Du und deine Wolle!", krieg ich ja öfters mal zu hören... auch von meinem Papa. Aber nett, wenn ausgerechnet er mir dann eine Mail schickt mit dem Link zu einer Webseite mit Superangeboten für Wolle. Das hab ich nun davon... von wegen Stashabbau. Danke, Papa!


Die Socken für meinen Onkel sind gut gewachsen bisher: Bald ist die Hälfte geschafft!


Und weil ich gerade argen Frust wegen bestimmter Personen habe, brauchte ich ein Projekt zum Abreagieren... Daher wird nun nebenbei ein Kissen gestrickt. Es sind bisher 11 Reihen fertig...


Sooo, mehr gibt es gerade nicht zu berichten. Ich bin wieder mit meiner Wolle spielen!

Freitag, 21. Oktober 2016

Mit einer Extraportion Liebe...

Sooo, der Schal für meinen Onkel zu Weihnachten ist schonmal fertig.

Ganz schlicht in Grautönen, nur rechte Maschen und ein wenig gehäkelt... herrlich kuschelweich! Und damit man auch sieht, dass dieses Teil mit ganz viel Liebe gemacht worden ist, hab ich auch noch ein kleines Label "hand made with love" angenäht.


Die Schlafsocken für ihn sind ja auch in Arbeit. Da hab ich gestern an Socke Nummer 1 30 Runden geschafft. Mal schauen, wie weit ich heute noch komme...

Donnerstag, 20. Oktober 2016

Na endlich ist sie da!

Endlich kam meine bestellte Dekohand an! Natürlich wurde sie gleich ausprobiert und nun hab ich auch ein nettes Foto von meinen ersten gestrickten Handstulpen, die meiner Schwester hoffentlich demnächst die Händchen wärmen.


Der Schal für meinen Onkel ist heute auch soweit fertig geworden und darf nun erstmal trocken. Dann bekommt er noch etwas "Liebe" verpasst und ich kann das Projekt abhaken.

Sooo, und nun wieder ran an die Nadeln. Es gibt ja noch einiges zu tun!

Mittwoch, 19. Oktober 2016

Eigentlich...

... wollte ich ja schon längst mit meinem nächsten Wolle-vernichten-Projekt starten. Aber es kommt ja immer anders als man denkt...

Mein Onkel wird dieses Jahr zu Weihnachten bei uns sein. Also müssen für ihn Geschenke her. Er will aber eigentlich gar nix. Hmm... irgendwie doof! Bei einem Telefonat mit ihm wünschte er sich dann aber doch etwas von mir: Dicke Schlafsocken! Öhm ja...ausgerechnet Socken! Ich mag doch gerade nicht gerne Socken stricken. Na gut, Familie geht vor... Socken schonmal angeschlagen.

 

Und weil er so von seinem gehäkelten Schal geschwärmt hat, den ich ihm vor zwei Jahren geschenkt habe, bekommt er dieses Jahr nochmal einen... diesmal aber gestrickt. Da bin ich gestern richtig weit gekommen: 25 Reihen sind geschafft und somit mehr als die Hälfte der geplanten Breite.


Meine Strickjacke ist in letzter Zeit auch gut gewachsen. Momentan stricke ich am ersten Ärmel.


Wie man sieht, hab ich genug zu tun. Sobald ich die Geschenke für meinen Onkel fertig habe, wird aber wieder weiter gemacht mit Wolle vernichten...

Freitag, 14. Oktober 2016

Tischlein deck dich...

Ich hab das 2er Set Platzdeckchen für den Adventskalender meiner Schwester fertig... passend zu ihrem Küchenhelferset.



Die Handstulpen fürs Schwesterlein sind eigentlich auch schon fertig. Doch da warte ich noch auf meine neue Dekohand, um sie dann zu knipsen. Dann brauch ich nicht mehr Handmodel und Fototante zugleich spielen. Das ist nämlich ganz schön nervig...

Meine Strickjacke ist diesen Monat bisher um 30 Reihen gewachsen. Die Chancen, dass sie dieses Jahr nun doch noch fertig wird, stehen gar nicht mehr so schlecht...

Sooo, und nun geht es an mein nächstes schon erwähntes Wolle-vernichten-Projekt: Es wird eine Häkeljacke.

Mittwoch, 5. Oktober 2016

Das grosse Wickeln ist vorbei...

Ich hab die letzten vier Tage echt damit verbracht, fleissig meine Wolle zu wickeln. Nicht nur, weil es Spass macht... Nein, es spart auch einiges an Platz.

Hier mal ein Vorher-Nachher-Bild von einer meiner Aufbewahrungstaschen, wo ich vorher in zwei Schichten die Knäuel gelagert hatte. Danach passte alles super auf eine "Etage".


Find ich super, wieviel Platz ich dadurch bekommen habe. Mehr Platz für noch mehr neue Wolle?

Und hier mal ein paar Bilder, was ich denn seit meinem letzten Blogpost noch alles gewickelt habe...





 

Das grosse Wickeln ist nun erstmal vorbei. Schade... Das hat doch sooo viel Spass gemacht!

Ich hab mir nun übrigens auch mal ein paar Spannmatten für meine Tücher zugelegt. Auch so eine Sache, von der ich immer dachte, dass ich so etwas nie und nimmer brauchen würde...



Und da ich nun bestens ausgestattet und vorbereitet bin, kann es mit meinen Projekten weitergehen. 

Für Oktober habe ich geplant, dass die Handstulpen und das 2er-Set Platzdeckchen für meine Schwester unbedingt fertig werden sollen. Das sollte gut zu schaffen sein. Die erste Handstulpe ist schon fertig, die zweite in Arbeit. Mit den Platzdeckchen komme ich soweit auch gut voran.

Ein neues Projekt werde ich auch starten: Eine weitere Häkeljacke, um Wolle zu vernichten. Sobald ich mit dieser dann fertig bin, soll es nochmals eine Häkeljacke werden... ein Projekt, worauf ich mich schon besonders freue. Dazu aber ein anderes Mal mehr.

Und da mich die Stricklust nun wieder gepackt hat, werde ich meine angefangene Strickjacke hervorkramen und dort etwas weiterstricken...

Genug zu tun, oder?

Samstag, 1. Oktober 2016

Hab ich jetzt den Wickelvirus?

Heute kam von der lieben Jule hier ein kleines Päckchen an... mit einem Wollwickler.

Hach, hab ich mich gefreut! Endlich nicht mehr per Hand die Knäuel wickeln! Endlich richtig schöne Knäuel haben und ne Menge Zeit sparen!

Logisch, dass ich ihn sofort ausprobiert habe. Und ich bin begeistert!!! Wozu ich früher eine halbe Stunde brauchte, dauert nun gerade mal 5 Minuten! Und (zumindest) mir macht es auch noch Spass!


Hier ein Foto meiner ersten 3 gewickelten Knäuel für mein nächstes "Wolle-vernichten-Projekt"...

 

Ich hab dann übrigens den ganzen Abend mit dem Wollwickler verbracht...


40 Knäuel oder 2850 Gramm Wolle! Fragt mich bitte nicht, wieviele Kilometer Lauflänge es sind. Ich hab es nicht ausgerechnet, aber es sind einige Kilometer...